Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Goru

Bridge Modus in VF Station

Hi @all,

ich durchforste aktuell alle Beiträge und Fragen zum Bridge Modus bei der VF Station. Leider komme ich zu keinem eindeutigen Resultat. Soweit ich es lesen konnte ist es als VF Kunde möglich über "mein Kabel" die Option zu aktivieren. Aktuell bin ich noch geführt als Unitymedia Kunde und vollziehe gerade den Wechsel auf Cable max 1000. Werde ich dann als Vodafone Kunde geführt und kann dann im Anschluss ebenso den Bridge Modus aktivieren? Oder bleibe ich zunächst ein UM/VF Kunde und bleibe beim UM Kundenportal? 

Hat da jmd. schon Erfahrungen mit gemacht? 

Liebe Grüße Goru

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2020-02-25T09:51:02Z
  • Dienstag, 25.02.2020 um 10:51 Uhr
Hallo Goru,

das ist momentan alles etwas unschön mit der Bezeichnung. Rein rechtlich gehört das gesamte Kabelnetz von ehemals Kabel Deutschland und Unitymedia Vodafone.

Das ist aber aktuell erstmal nur die Theorie. Die Netze von Unitymedia und Kabel Deutschland wurden über die letzten Jahre unterschiedlich ausgerichtet und ausgebaut. Dadurch gibt es, auch wenn nun alles Vodafone heißt, immernoch Unterschiede in der Technik, den Möglichkeiten und den Tarifen.

In den ehemaligen Unitymedia Gebieten (firmiert nun glaub unter Vodafone West), unterstützt die Vodafone Station aktuell keinen Bridge Modus. Sprich, Du kannst sie aktuell nicht einfach als reines Kabelmodem betreiben. Wie das in anderen Gebieten aussieht, weiß ich leider nicht.

Die Kundensysteme sind aktuell noch getrennt, daher gibt es bei "Unitymedia" andere Möglichkeiten, Einstellungen und Optionen als beim restlichen Gebiet.

Über die nächsten Jahre wird der Stand der Netzwerke sicherlich angeglichen und ein einheitliches Netz geschaffen, wo es diese regionalen Unterschiede nicht mehr gibt. Aber so weit sind wir leider aktuell noch nicht.

Gruß
Anela
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
2 weitere Kommentare
2020-02-25T07:59:39Z
  • Dienstag, 25.02.2020 um 08:59 Uhr
Im ehemaligen UM-Land hilft nur warten, oder sich selbst was beschaffen.
Richtige Antwort
2020-02-25T09:51:02Z
  • Dienstag, 25.02.2020 um 10:51 Uhr
Hallo Goru,

das ist momentan alles etwas unschön mit der Bezeichnung. Rein rechtlich gehört das gesamte Kabelnetz von ehemals Kabel Deutschland und Unitymedia Vodafone.

Das ist aber aktuell erstmal nur die Theorie. Die Netze von Unitymedia und Kabel Deutschland wurden über die letzten Jahre unterschiedlich ausgerichtet und ausgebaut. Dadurch gibt es, auch wenn nun alles Vodafone heißt, immernoch Unterschiede in der Technik, den Möglichkeiten und den Tarifen.

In den ehemaligen Unitymedia Gebieten (firmiert nun glaub unter Vodafone West), unterstützt die Vodafone Station aktuell keinen Bridge Modus. Sprich, Du kannst sie aktuell nicht einfach als reines Kabelmodem betreiben. Wie das in anderen Gebieten aussieht, weiß ich leider nicht.

Die Kundensysteme sind aktuell noch getrennt, daher gibt es bei "Unitymedia" andere Möglichkeiten, Einstellungen und Optionen als beim restlichen Gebiet.

Über die nächsten Jahre wird der Stand der Netzwerke sicherlich angeglichen und ein einheitliches Netz geschaffen, wo es diese regionalen Unterschiede nicht mehr gibt. Aber so weit sind wir leider aktuell noch nicht.

Gruß
Anela
2020-03-09T17:01:41Z
  • Montag, 09.03.2020 um 18:01 Uhr
Bei mir nach dem Umstieg leider nicht möglich. Ich habe die VS mit meinem eigenen Router im Betrieb und starke Probleme mit der Firewall der Vodafone Station wie auch mit dem NAT loopback. Schade, dass es an solchen Stellen immer Probleme geben muss. Gerade weil es diese Funktion ja prinzipiell auch gibt, nur eben nicht für Ex-UM Kunden.