Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
drgerhardkeller

Bridge-Anschluss bei FB 6490 Cable?

Ist es möglich, bei der von UM bereitgestellten Fritz!Box 6490 ebenso wie bei der 6360 Cable Bridge-Anschlüsse einzurichten?
Ich möchte ein Apple Airport Extreme so wie bei meinem uralten UM-Router von UM weiter betreiben, weil das zusammen mit meiner Time Capsule immer problemlos funktioniert hat,

Im Voraus DANKE für jedwede Hilfe ...
Gerhard Keller 25.07.2018

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
14 Kommentare
2018-07-25T06:52:56Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 08:52 Uhr
Nein. Unitymedia sperrt sämtliche Bridgefunktionen. Ebenfalls in den freien Fritzboxen wird dies gesperrt.


Du musst Dir ein eigenes Modem kaufen, eine andere Alternative gibt es leider nicht.

2018-07-25T06:59:37Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 08:59 Uhr
Was ist konkret "ein eigenes Modem", und muss ich dann meine UM-FB bei UM wieder abmelden?
Bis jetzt schon mal DANKE!
2018-07-25T07:02:22Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 09:02 Uhr
Na Du kannst ja eigene Endgeräte betreiben. Jede Fritzbox die Du jedoch frei kaufst bekommt eine vermurkste Config von Unitymedia aufgespielt damit kein Bridgemode funktioniert. Du musst also ein reines Modem kaufen, so wie das Cisco das Du vermutlich früher hattest. Dadurch wird nicht geroutet sondern der Anschluss komplett als Bridge durchgereicht an Deine Time Capsule.


Entweder Du kaufst wieder ein Cisco Modem, oder besser gleich ein Aktuelles: https://shop.wernerelectronic.de/tc-4400-kabel-modem-docsis-3-1.html

2018-07-25T07:13:49Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 09:13 Uhr
Bei einer UM-Fritzbox ging es zumindest mit der FW 6.5x noch.
Ob es mit der derzeit ausgerollten FW 6.88 noch geht, weiss ich nicht. Dazu liegen noch keine Meldungen vor.
Suche einfach mal hier: www.unitymediaforum.de

p.s. Die UM-Fritzbox ist Bestandteil der Komfort-Option. Wenn die Widerspruchsfrist vorbei ist, bleibst du auch bei einem eigenen Endgerät an den Kosten hängen, da du ja die 3 Rufnummern nutzen kannst.
2018-07-25T07:14:25Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 09:14 Uhr
Das ist fast schon meine Wunschantwort - mehr, als ich erwartet hatte.

Die möglichen Nachteile für mich sind, dass ist einen UM-Service in Störungsfällen selbst bezahlen und einige Tage auf die Aktivierung warten muss, oder gibt es da auch irgendeinen Schleichweg? Tut mir Leid, dass ich Ihre Zeit so in Anspruch nehme ...

2018-07-25T07:20:29Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 09:20 Uhr
Kein Problem! Störungen musst Du natürlich nicht selbst bezahlen, außer sie liegen hinter Deinem Anschluss, also an Deinem Router hinter dem Modem z.B. Erfahrungsgemäß läuft die Leitung mit dem reinen Modem jedoch deutlich stabiler und schneller, von daher wirst Du dort auch weniger Störungen haben ;)


Die Aktivierung war bei mir bisher immer binnen 1 Stunde erledigt und ich habe schon mehrere Modems aktiviert. 


Ich würde Dir dringlichst zum TC4400 Modem raten, da Du damit auch schon für die Gigabit Tarife gerüstet bist und es deutlich schneller ist bzw. mit aktuellen Tarifen kompatibel.

2018-07-25T07:24:06Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 09:24 Uhr
Wenn ich z.B. die tc-4400 kaufe und anschließe, wie kann ich dann telefonieren?
2018-07-25T07:27:45Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 09:27 Uhr
Dafür brauchst Du ein VoIP Gateway. Ich nutze das Cisco SPA112, reicht für zwei Telefonleitungen. Alternativ kannst Du wenn Du schon VoIP Telefone hast diese auch direkt an Deinen Router anschließen. Oder Du hängst eine Fritzbox als DECT Station an Deinen Router.


Vermutlich hattest Du Deine Telefone früher an dem Cisco Modem von Unitymedia angeschlossen? Dann wäre das Cisco SPA112 die beste Alternative.


Die SIP Zugangsdaten bekommst Du von Unitymedia zugeschickt sobald Du ein eigenes Endgerät aktivierst. 


2018-07-25T07:37:52Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 09:37 Uhr
Die Aktivierung des eigenen Geräts funktioniert meistens relativ zügig (Bei mir war es < 1h), kann aber auch mal länger dauern. Ich habe mal was von bis zu 48h gelesen, ohne dass ein Fehler vorliegt. Die Aktivierungsprobleme tauchen meist im Zusammenhang mit Zahlendrehern der cMAC auf. Ich empfehle daher für so was den CHAT zu benutzen.
Mit den SIP-Daten dauert es leider oft länger.

Mit einer eigenen Fritzbox funktioniert der Bridgemode nicht.
In der UM-6490 ist die Bridge auch in BaWü nicht mehr sichtbar und muss erst wieder sichtbar gemacht werden.

Wenn du die 3 Rufnummern nicht unbedingt benötigst, und dem Auftrag noch widersprechen kannst, würde ich dies tun und das TC4400 verwenden. Die anderen Rufnummern kannst du ja noch zu einem SIP-Provider portieren. In den meisten Fällen wird heutzutage die Telefonflat überbewertet.

Wenn du die UM-6490 schon an der Backe hast, oder die Rufnummern so behalten willst, kannst du es ja zunächstmal mit der Bridge probieren. Wenn du den Thread nicht findest, wende dich in dem oben genannten Forum einfach per PM an Andreas1969
2018-07-25T15:52:23Z
  • Mittwoch, 25.07.2018 um 17:52 Uhr
Leider verstehe ich nicht richtig, was "per PM" bedeutet, und ein Tipp, wie dieser thread heißt, würde mir auch weiterhelfen ...