Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Yildrim

Alexaprobleme mit neuem Router

Hallo Leute,


Seit dem ich meinen Vertrag auf 1.000 mbits umgestellt und einen neuen Router erhalten habe funktioniert meine Alexa nicht mehr zuverlässig. Habe von Amazon bereits eine Ersatz Alexa erhalten und mit dieser habe ich das selbe Problem. 


Laut Amazon, liegt es an dem Router von Unitymedia/Vodafone. Dieser benötigt wahrscheinlich ein Firmware-Update. 


Habe bereits 2.4 GHz und 5 GHz getrennt, dann Mal 5 GHz ausgeschaltet, dann ein Fritz Repeater 310 angeschlossen... Immer das selbe Problem. 


Licht leuchtet rot und hat keine Internet Verbindung. Über die Alexa App am Smartphone funktioniert es trotzdem Einwandfrei. 


Gibt es hierzu bereits eine Lösung?

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
12 Kommentare
2020-03-25T17:38:32Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:38 Uhr
Hallo,

hier das gleiche Problem.
Seit Vetragsumstellung und Inbetriebnahme der Vodafone Station sind meine Echo Dots unbrauchbar.
Das Problem ist laut Forum wohl schon länger bekannt. Vertröstet wird aber nur mit dem Hinweis auf eine neue Firmware, die irgendwann kommen soll.
Hätte ich bloß alles gelassen, wie es war. Mit der Connectbox von Unitymedia hatte ich nie Probleme.
Ich bin mir sicher, dass auch dieser Beitrag nichts bringt, aber ich wollte dies einfach mal loswerden.

Grüße
2020-03-25T17:55:44Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 18:55 Uhr
Danke für deine Mitteilung sieht so aus, als waren mehrere betroffene.. hoffentlich meldet sich jemand der behilflich sein kann!
2020-03-25T19:38:22Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 20:38 Uhr
Hallo,

eigenlich schade das ich keine 1000er bekomme aber eigenlich wieder gut, bei mir gehs nur bis 400er in der wohnung die werde ich mir noch holen und dabei mein CB behalten ohne VS. Laut die  Probleme immer was man immer lest. 

... achja ich hab auch schon lange die Echo Dot 3.Generation ( geht alles gut )


Gruß Recon99




2020-03-25T19:50:11Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 20:50 Uhr
Recon99: "und dabei mein CB behalten ohne VS."
Da wäre ich mir nicht so sicher.
Es ist gut möglich, dass VF jede Möglichkeit, z.B. eine Vertragsumstellung dazu nutzt, die Connect Box gegen die Vodafone Station auszutauschen.
Ich erinnere mich an viele Threads noch unter UM, in denen die Connect Box geradezu verteufelt wurde.
Wahrscheinlich merkt man nicht nur in ungewöhnlichen Zeiten das zu schätzen, was man hat.
2020-03-25T21:45:17Z
  • Mittwoch, 25.03.2020 um 22:45 Uhr
.... jaaa ich weiss, abwarten vielcht ist die VS besser wenn man nur bis 400er hat. 🤔


Gruß Recon99


2020-03-26T00:55:04Z
  • Donnerstag, 26.03.2020 um 01:55 Uhr
das die Vodafone Station Probleme mit smart Home hat ist bekannt. Auf schnell hilft da nur zweiter Router dahinter der dann die smart Home Geräte betreibt
Manchmal hilft bei der Station schon ein WiFi Splitt um Geräte ins WLAN zu bekommen
2020-03-26T07:43:14Z
  • Donnerstag, 26.03.2020 um 08:43 Uhr
Aus eigener Erfahrung kann ich berichten dass ich eine "übrig gebliebene" Fritzbox an die Vodafone Station angeschlossen habe (IP-Client Modus). Funktionierte soweit wunderbar und stabil (selbst mein Fritzbox Repeater funktionierte wieder) Allerdings muss man deutliche Einbußen in der Geschwindigkeit hinnehmen. 

Genaueres ist hier erklärt:


Vodafone muss da unbedingt was unternehmen - den wechsel zu Cable 1000 bereue ich etwas.

2020-04-03T11:17:23Z
  • Freitag, 03.04.2020 um 13:17 Uhr
Hallöchen Yildrim, 

wie sieht es denn mittlerweile bei dir aus?

Das WLAN-Umfeld ist in seiner Vielfalt sehr weit gefächert, gerade im Bereich der unterschiedlichen Softwareverwendungen oder Chipsätze. Wir versuchen ein wirklich breites Feld kompatibel zu halten. Allerdings ist es, aufgrund der Vielzahl von Chips und Softwares, für uns schwierig für alle einen gemeinsamen Nenner zu finden.

Ein Beispiel: Einige namhafte Firmen verwenden für das gleiche Produkt unterschiedliche Chipsätze von verschiedenen Herstellern.

Ich finde es daher auch sehr grenzwertig, dass die Kollegen des anderen Unternehmens sagen, dass hier nur ein neues Update unsererseits Abhilfe schaffen würde. Es ist damit nicht gesagt, dass die verwendete Software oder der eingebaute Chipsatz auch tatsächlich von unserem Update abgedeckt werden kann. :-/

Du kannst dich aber gerne einmal an unseren Kundensupport wenden und uns genau das Modell und die aktuelle Software mitteilen. Wir könnten versuchen ein Ticket für unsere IT zu erstellen und zu fragen, ob sie dieses Modell einmal überprüfen können. Bitte sei dir aber bewusst, dass es aufgrund der Corona-Krise zu einer längeren Wartezeit kommen kann, da wir nur sehr eingeschränkt Hardware testen können. 

Liebste Grüße und bleib gesund! ♥


- Janice

2020-04-04T20:39:54Z
  • Samstag, 04.04.2020 um 22:39 Uhr
Bei mir das gleiche - ich musste von der Connect Box auf die Vodafone Station wechseln und habe seither exakt die beschriebenen Probleme - auch die Lösungsversuche der technischen Hotline (die gleichen wie hier beschrieben (fester Kanal etc.)) verblieben erfolglos.  Eine Kulanz zum temporären Wechsel auf eine funktionierende Alternative (in diesem Fall Fritzbox / Beibehaltung der ConnectBox) kann ebenfalls nicht angeboten werden. Ich möchte gerne ein funktionierendes Produkt, sonst zahle ich künftig solidarisch nur noch mit eingeschränkt funktionierenden Überweisungen.
2020-04-04T22:29:09Z
  • Sonntag, 05.04.2020 um 00:29 Uhr
Also, da muss ich jetzt auch mal was dazu schreiben. Ich hätte den 1000er gebucht, aber zwei Dinge haben mich davon abgehalten. Zum ersten, die Probleme, die die meisten Kunden hier beschreiben, nachdem sie auf Cable Max1000 umgeschaltet wurden. Bei den meisten wird die Sollspeed nicht erreicht, oder sie haben von vorne weg schon ein schlechtes Signal, das angepasst werden muss. Bei mir im Mietshaus ist eine andere Firma als VF/UM für die Kabelanlage zuständig. Daher wäre das mit dem Einmessen wohl etwas schwierig. Verfügbar wäre der Tarif an meinem Anschluss. Zum zweiten war die Fritzbox6660  bisher nicht oder nur schwer lieferbar. Die 6591 ist mir zu teuer. Nun läuft das Angebot morgen aus. Ich hoffe doch, das Vodafone die Treueplus Tarife von UM übernimmt. 

Ich hatte ziemliche Probleme mit der Performance als ich von der 120er auf die 200er Leitung umgestellt wurde, die UM nach Störungsmeldung nach 4 Wochen in den Griff bekommen hat. Das wäre das dritte, was mich davon abhält. Wochenlang Performanceprobleme möchte ich nicht nochmal haben und es steht zu vermuten, das dies bei der Umstellung auf die 1000er Leitung auch wieder passieren würde. Da hätten mich die dauerhaften 39.99.-€ dann auch nicht zufriedengestellt, zumal die Speed(wenn sie denn anliegen würde) gar nicht so auffallen würde, da viele Gegenstellen Gigabit noch gar nicht beherrschen.

Achso ja, ich würde immer wieder einen eigenen Router an meinem Anschluß betreiben, da die VF Station so wie damals die Connectbox nur rudimentäre Einstellmöglichkeiten in Bezug auf Telefon bereitstellen oder bereitgestellt haben. Daher ist für mich eine Fritzbox die beste Wahl, denn eine eigene 6490 läuft an meinem Anschluß seit 2017 und das ohne Probleme. Die Connectbox hatte ich in Betrieb. Da aber da keine Internetzeiten für andere Geräte zugeteilt werden konnten und die Telefonie ohne irgendeinen Komfort war, habe ich sie durch die 6490 ersetzt und würde mir daher die VF Station nicht antun wollen.

Dateianhänge
    😄