Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Mr.Twister

Aktuelle Sicherheitsprobleme mit AVM Fritzboxen

Da es laut Presse große Sicherheitslücken in Avm Boxen mit einer Firmware unter Fritz OS 6.83 gibt sollte ich da nicht als Kunde das recht haben seine Fritzbox selber updaten zu können ???!!

Weil seitens Unetymedia besteht ja kein Interesse daran das Kunden schnell auf sowas reagieren können !!!
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
6 Kommentare
2017-04-22T08:19:33Z
  • Samstag, 22.04.2017 um 10:19 Uhr
Welches Sicherheitsproblem meinst du?

Dieses? https://www.heise.de/security/meldung/Firmware-Status-von-AVM-Routern-checken-Kritisches-Sicherheitsloch-in-Fritzbox-Firmware-gestopft-3687437.html
"Betroffen sind die Fritzbox-Modelle 7390, 7490 und 7580 mit den Firmware-Versionen 6.80 oder 6.81."
2017-04-22T08:31:14Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 22.04.2017 um 10:31 Uhr
Wenn die Kabelboxen betroffen wären, gäbe es wenigstens eine Restchance, dass die FW innerhalb der nächsten 3-4 Wochen upgedated würde.
So war es jedenfalls beim letzten großen Loch (FW 6.04).
Da war UM der langsamste große Kabelanbieter. KabelDeutschland (noch ohne Vodafone) war erster und die Marke Kabelbw konnte sich den zweiten Platz ergattern.
DSL-Fritzboxen waren lt. AVM selbst 1 Jahr später noch nicht durchgängig upgedatet. Und das, obwohl auch in fachfremden Medien wie Tageszeitungen immer wieder darauf hingewiesen wurde.

ps: Für nachgelagerte Fritzboxen ist selbstverständlich der Kunde selbst verantwortlich
2017-04-22T08:44:24Z
  • Samstag, 22.04.2017 um 10:44 Uhr
Ja ne ist klar die lücke gab es natürlich noch nicht vor 6.50 und die 6490 ist natürlich nicht betroffen !!

Nur da sie nicht erwähnt wird weil sie nun mal nicht so verbreitet ist und kabelanbieter damit ins schwitzen gebracht werden 

Darum gehts hier auch garnicht es geht darum das ich als Kunde sowas ausgeliefert bin und ich nicht selber drauf reagiern kann !!
2017-04-22T09:26:22Z
  • Samstag, 22.04.2017 um 11:26 Uhr
Mr.Twister:
Ja ne ist klar die lücke gab es natürlich noch nicht vor 6.50 und die 6490 ist natürlich nicht betroffen !!

Nur da sie nicht erwähnt wird weil sie nun mal nicht so verbreitet ist und kabelanbieter damit ins schwitzen gebracht werden 

Lies bitte den Artikel, dort steht explizit dass die Kabel-Fritzboxen nicht betroffen sind.
2017-04-22T16:54:32Z
  • Samstag, 22.04.2017 um 18:54 Uhr
Wieso sollte UM bzw. AVM denn ein Firmware-Update für die Cable-Fritzboxen einspielen, das erwiesenermaßen (!) riesige Sicherheitslücken beinhaltet? Das dürfte mit der Grund sein, warum die FW 6.63 für freie Cable-Fritzboxen die aktuelle ist.
Außerdem ist ja der Sinn der Routerfreiheit, daß der Kunde seinen eigenen Router verwenden kann und dadurch auch für die Sicherheit selbst verantwortlich ist.
Bei den Zwangsroutern ist dafür der Provider verantwortlich. Wenn dann Probleme auftreten, kann der Kunde diesen ja auch haftbar machen.
2017-04-22T18:57:45Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Samstag, 22.04.2017 um 20:57 Uhr
Sorry - ich habe den Artikel sowie entsprechende Meldungen von Heise usw. völlig anderst gelesen:
Mit der FW 6.80 hat sich AVM ein Osterei ins Netz gelegt, das zufällig mit der FW 6.83 behoben wurde. Jetzt rät AVM dringend, die 6,80 durch die 6.83 zu ersetzen.

Betroffene Fritzboxen, die eine FW vor 6.80 installiert haben, haben dieses Problem nicht.

Da die Features der FW 6.80 nicht mal in der aktuellen FW der 6490 implementiert sind, existiert dieses Problem für die Kabelfritzboxen nicht.

Was das ganze mit dem Nichtinstallieren der schon 6 Monate alten Firmware zu tun hat, entzieht sich meiner Phantasie