Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
ChrisUM

UPDATE! Keine Fata Morgana - sondern das FRITZ!Box 6490 Update auf V7.01

Update vom 13.12.2018 

Der Testrollout für das Update FRITZ!OS 7.01 für die FRITZ!Box 6490 verlief sehr positiv, daher spielen wir nun das Update an alle Unitymedia mit der FRITZ!Box 6490 aus. Jede Nacht erhalten bis zu 80.000 Kunden das Update.

Ein manuelles Update ist nicht möglich.

*****

In der Nacht vom 26. auf den 27.11.2018 wurde bei 40.000 Privatkunden das Update FRITZ!OS 7.01 für die FRITZ!Box 6490 eingespielt. Mit diesem Rollout will Unitymedia herausfinden wie sich die Neuerungen auf das Netz auswirken, um Beeinträchtigungen besser erkennen und gezielt beheben zu können. 

Sobald dieser Versuch erfolgreich abgeschlossen ist, wird das Update FRITZ!OS 7.01 auch für alle anderen Privatkunden verfügbar sein. Ziel ist es die Version bis zum Ende des Jahres in mehren Schritten auszuspielen. 


Welche Neuerungen bringt das Update auf V7.01?

Zum einen wird AVM Mesh für die Heimvernetzung (WLAN, Telefonie, Smart Home) eingespielt. Zum anderen können die Kunden von Unitymedia fortan von der Unterstützung des herstellerübergreifenden Standards der Smart Home-Geräte DECT-ULE/HAN-FUN profitieren. 

Zusätzlich beinhaltet die Version für die Konfigurationen der Smart Home-Geräte unterschiedliche Vorlagen und bietet die Möglichkeit, diese per Knopfdruck zu wechseln. Auch wird die Übertragungsgeschwindigkeit von NFTS Dateisystemen bei der Nutzung von USB-Datenträger deutlich gesteigert.

Bitte beachte, dass neuvergebene Passwörter nach dem Update bei der Sicherheitsbewertung mindestens ein MITTEL erreichen müssen. 

Mehr über das Update kannst du auf der Homepage von AVM nachlesen. 


Speichern Abbrechen
  • 0
    Unfassbar
  • 1
    Her damit
  • 0
    Ganz nett
  • 1
    Naja
  • 0
    No way
442 Kommentare
2018-11-29T06:07:07Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 07:07 Uhr
Ich habe noch kein Firmware update bekommen,😒 ich glaube die suchen es raus wer wer das bekommt .  
2018-11-29T09:29:09Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 10:29 Uhr

A) Die offiziellen Statements sind wie die Versprechen von DTrump: nur heiße Luft! 

B) 40.000 Privatkunden als Beta-Tester zu benutzen - ohne Entschädigung - finde ich unverschämt

C) Meine Fritzbox läuft noch auf 6.52 - Ich weise Unitymedia hiermit NOCH EINMAL eindringlich darauf hin, dass von AVM in der Zwischenzeit einige Sicherheitslücken geschlossen wurden. Sollte aufgrund einer Firmware, die bekanntermaßen nicht dem "aktuellen Stand der Technik" entspricht, ein Schaden entstehen, werde ich von UnityMedia regresspflichtig machen. Vielleicht übertreibe ich. Aber in diesem Fall wäre ein Hinweis von UM hilfreich, in dem offiziell mitgeteilt wird, dass die aktuelle Software ausreichenden Schutz gegen Datenmissbrauch bietet. 

2018-11-29T10:42:24Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 11:42 Uhr
Eine Entschädigung für die ersten User, die 7.01 bekommen, wegen eines angeblich ungefragten Beta-Tests? Jetzt wirds aber komisch hier. UM kann machen was es will, es ist immer falsch. Wird erst an einen Teil der Nutzer aus Sicherheitsgründen ausgerollt, kommt so ein Quatsch wie im Vorposting. Rollen sie an alle aus und es geht was schief... Auch wieder falsch. Manchmal glaube ich man sicht das Haar in der Suppe, bis man augenscheinlich eins gefunden hat. Wirklich befremdlich.
2018-11-29T10:47:58Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 11:47 Uhr
dann ganz einfach den User entscheiden lassen Flaschen auf neuste oder nicht vor und zurück wie jeder will dann ist um aus der Verpflichtung. Ist doch ganz einfach würde ich sagen. Am besten dann auch statt nur Miete eine Rate zum Kauf der Box anbieten.
2018-11-29T11:06:07Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 12:06 Uhr

@Sc0field Man kann schreiben was man will - es ist immer falsch - oder wird falsch verstanden. Es ist natürlich löblich, dass UM die Updates auf 7.01. ausrollt. Aber wenn ich die ganzen Posts bei Twitter und Co lese, wurde in der Vergangenheit doch eher "gebastelt" statt entwickelt. Vielleicht geht ja diesmal alles gut. Aber wenn du 7.01 bekommst und hast aufgrund des  modifizierten  OS Ausfälle, würdest du dich auch nicht freuen. 

Unitymedia könnte doch ganz einfach vorgehen: Fragen, ob du als erster die Updates bekommen willst (wie z. B. bei Microsoft) oder die Gebühr für die Tester zu senken. Einfach ungefragt jemand zum "Tester" zu bestimmen finde ich nicht hilfreich.

Wenn ich als Businesskunde sehe, dass seit Anfang 2018  die OS 6.88 "getestet" wird, ich aber immer noch bei 6.52 rumhänge, dann habe ich das Gefühl, dass Erkenntnisse aus den Testergebnissen nicht umgesetzt werden können. 

2018-11-29T11:48:16Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 12:48 Uhr
Alsterdorfer:

A) Die offiziellen Statements sind wie die Versprechen von DTrump: nur heiße Luft! 

B) 40.000 Privatkunden als Beta-Tester zu benutzen - ohne Entschädigung - finde ich unverschämt

C) Meine Fritzbox läuft noch auf 6.52 - Ich weise Unitymedia hiermit NOCH EINMAL eindringlich darauf hin, dass von AVM in der Zwischenzeit einige Sicherheitslücken geschlossen wurden. Sollte aufgrund einer Firmware, die bekanntermaßen nicht dem "aktuellen Stand der Technik" entspricht, ein Schaden entstehen, werde ich von UnityMedia regresspflichtig machen. Vielleicht übertreibe ich. Aber in diesem Fall wäre ein Hinweis von UM hilfreich, in dem offiziell mitgeteilt wird, dass die aktuelle Software ausreichenden Schutz gegen Datenmissbrauch bietet. 

B) ich habe mit der Verteilung der neuen Version kein Problem. Und Versionsnummern sind erstmal nur willkürlich festgelegte Zahlen. Letztendlich kann eine Final-Version auch eine ehemalige Beta sein, die stabil genug für die Veröffentlichung ist. Und aus anderer Sicht: auch eine freigegebene Version, die aus dem Beta-Stadium raus ist, kann Probleme verursachen.

C) Du kannst hier auch gerne die Rauhfasertapete oder die Hand deiner Wahl darauf hinweisen, das kommt ungefähr auf das Gleiche raus.

Hier bringt das nichts, da niemand Zugriff auf Deine Kundendaten hat, und somit auch nicht festzustellen ist, welche "Deine" Fritzbox ist, bei der das Update fehlt.

Das einzige, was die Chance hat, eine Reaktion von Unitymedia zu bewirken, ist, entweder ein Ticket - oder mehrere Tickets - über den Kundenservice zu eröffnen, alternativ ist auch eine Meldung über den Chat erfolgsversprechend.

Ja, das ist Mist, aber es ist nunmal Fakt. Hier ist ein Kundenforum.

Und letztendlich ist es auch Fakt, dass Unternehmen erst dann etwas tun, wenn sie es müssen, weil sonst eine Strafe droht. Beschwere Dich bei der Politik bzw. beim Gesetzgeber, dass es hier noch entsprechende Regelung gibt.
2018-11-29T15:51:58Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 16:51 Uhr
Ich würde trotz Business sagen können / dürfen / wollen das meine Box auch auf 7.01 upgedated wird.
2018-11-29T16:11:14Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 17:11 Uhr
Klar, sagen kannst Du das gerne können / dürfen / wollen. Auch mehrmals, und auch in Großbuchstaben, in fett und/oder kursiv. Meinetwegen auch blinkend und/oder in bunt.

Es bringt Dir hier nur nix ...

So, und jetzt mal was zur Entspannung 😀

2018-11-29T22:00:01Z
  • Donnerstag, 29.11.2018 um 23:00 Uhr
Ich freue mich das 7.01 jetzt schon bald kommt und Danke an UM, dass ihr das so schnell für uns umgesetzt habt. Das ist top! Und ich hoffe, ich bin bald beim Rollout dabei, auch wenn 6.88 mir auch keine Probleme macht. Aber meine 1750E wird dann mit 7.01 im Mesh besser unterstützt, gut so.
Verstehe nicht warum manche jetzt schon wieder meckern, ich freu mich jedenfalls.
2018-11-30T17:56:25Z
  • Freitag, 30.11.2018 um 18:56 Uhr
Ich kann mich Geniussoft nur anschließen. Nachdem ich doch oft sehr stark gemeckert habe, muss ich hier Unitymedia auch mal ein großes Lob aussprechen.

Der Rollout der 7.01 ist schon ein genialer Coup.

Allerdings sollte Unitymedia jetzt aber auch dranbleiben, damit auch alle Kunden mit einer "Unitymedia 6490" in absehbarer Zeit die 7.01 bekommen.

Dateianhänge
    😄