Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Nicht Zustimmen Zustimmen
Markus.Zimmerling

E-Mail von Unitymedia zur Überprüfung der E-Mail-Adresse?

Hallo, seit knapp zwei Jahren bin ich bei Unitymedia. Erstmalig habe ich von ihr heute zwei E-Mails bekommen.
Die eine fordert mich auf, über einen Link meine E-Mail-Adresse zz überprüfen, die andere schickt mir eine PDF-Datei mit Informationen zu meiner Anfrage. Eine Anfrage habe ich aber gar nicht gestellt.

Hat Unitymedia solche Mails in den letzten Tag verschickt? Oder wird es wohl doch eher Phishing sein?

Beste Grüße
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Richtige Antwort
2017-05-23T19:43:32Z
  • Dienstag, 23.05.2017 um 21:43 Uhr
Hallo Markus.Zimmerling,

schaue dir mal diesen Artikel hier an:https://community.unitymedia.de/articles/validierung-eurer-e-mailadressen

Diese E-Mail mit dem Anhang zur Anfrage haben wohl auch andere Kunden bekommen. Ob das wirklich von Unitymedia kommt oder was da drin steht, kann ich dir nicht beantworten.

Andreas
11 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2017-05-23T19:43:32Z
  • Dienstag, 23.05.2017 um 21:43 Uhr
Hallo Markus.Zimmerling,

schaue dir mal diesen Artikel hier an:https://community.unitymedia.de/articles/validierung-eurer-e-mailadressen

Diese E-Mail mit dem Anhang zur Anfrage haben wohl auch andere Kunden bekommen. Ob das wirklich von Unitymedia kommt oder was da drin steht, kann ich dir nicht beantworten.

Andreas
2017-05-23T19:57:23Z
  • Dienstag, 23.05.2017 um 21:57 Uhr
Herzlichen Dank, Andreas. Deine Antwort hat mir geholfen.
Beste Grüße
Markus
2017-05-23T21:24:16Z
  • Dienstag, 23.05.2017 um 23:24 Uhr
Die E-Mail zur Validierung stammt von uns, jawoll.
2017-05-24T18:24:24Z
  • Mittwoch, 24.05.2017 um 20:24 Uhr
Danke. Ich habe die Mail auch "abgearbeitet".

VG
Markus
2017-06-04T06:13:26Z
  • Sonntag, 04.06.2017 um 08:13 Uhr
Ich habe besagte email gestern auch bekommen. In der Tat sieht diese sowohl auf den ersten als auch den zweiten Blick wie eine Phishing email aus.

Meine Frage an das unitymedia team:
Wieso wird so ein (aus meiner Sicht) merkwürdiger Weg beschritten, die Kundendaten zu validieren? Wenn schon so eine email rausgeht, dann wäre es hilfreich gewesen in der email auf eine Möglichkeit hinzuweisen die Validierung nach Log-In im unitymedia Kundencenter (also in einer 'sicheren Umgebung') vorzunehmen. Diese Option fehlt jedoch gänzlich. Anstattdessen wird man mittels unpersonalisierter email (ohne persönliche Anrede) gebeten auf einen Link zu klicken, um persönliche Daten (in diesem Fall die eigene email-Adresse) zu bestätigten. Genau so funktioniert Phishing. Eine vertrauensbildende Maßnahme sieht anders aus.
Abschließend fragt sich noch:  was passiert nun eigentlich, wenn man den Link nicht klickt? Kriegt man dann keine Rechnungen mehr per email zugesandt?
Mit den besten Grüßen
2017-06-07T08:41:21Z
  • Mittwoch, 07.06.2017 um 10:41 Uhr
Hallo ccl,

ich habe für dich bei den verantwortlichen Kollegen nachgefragt:

Die E-Mail Validierung ist ein gängiges Verfahren, welches in dieser Form auch bei anderen Anbietern angewandt wird. Dies hängt auch mit Vorgaben der Bundesnetzagentur zusammen.

Die E-Mail Validierung funktioniert über das Kundencenter genauso wie bei einem Kontakt mit der Service Hotline. Wenn jemand seine E-Mailadresse im Kundencenter angibt, erhält er den gleichen Validierungslink wie wenn er dem Kundenberater der Service Hotline eine neue E-Mailadresse mitteilt.

Mit deiner Vermutung liegst du richtig: Da es sich bei der Rechnung um sensible und kundenbezogene Daten handelt, die auch aus Sicht der Behörden schutzwürdig sind, wird der Versand der elektronischen Rechnungen nur noch an validierte E-Mailadressen erfolgen.

Ich hoffe, ein paar deiner Fragen konnten damit beantwortet werden.
2017-06-19T20:28:50Z
  • Montag, 19.06.2017 um 22:28 Uhr
Genau solche unpersonalisierten Mails machen mich auch stutzig. Warum macht man so etwas nicht über das Kundencenter? Mit sochen Vorlagen man man Phishern das Leben super einfach. Diese können die Mail einfach 1:1 übernehmen und müssen nur die Adresse die hinter dem Linkbutton steckt verändern.
2017-06-26T12:47:28Z
  • Montag, 26.06.2017 um 14:47 Uhr
Mark72:
Genau solche unpersonalisierten Mails machen mich auch stutzig. Warum macht man so etwas nicht über das Kundencenter? Mit sochen Vorlagen man man Phishern das Leben super einfach. Diese können die Mail einfach 1:1 übernehmen und müssen nur die Adresse die hinter dem Linkbutton steckt verändern.

Die Reichweite des Kundencenters ist nicht annähernd so hoch wie die einer E-Mail, da nicht jeder Kunde auf diesen Onlinedienst zurückgreift.
2018-03-27T15:15:41Z
  • Dienstag, 27.03.2018 um 17:15 Uhr
Ich finde das völlig unprofessionell von UnityMedia!
2018-03-28T18:10:15Z
  • Mittwoch, 28.03.2018 um 20:10 Uhr
Aus meinen Zeiten bei der Konkurrenz kenne ich noch, dass der Kunde mit vollem Namen und Adresse angesprochen wird. Dadaus resultiert  zumindest eine gewisse Sicherheit. Auch wird hier im Link email-unitymedia.de als Ziel angegeben. Diese Seite könnte jedem gehören, da sie nicht im Namensraum unitymedia.de liegt... Sorry, aber die Verifizierung müsst ihr auf anderem Wege von mir einholen.
Edit:
hier die whois Infos zu der Adresse:
Domain Information
Domain:
email-unitymedia.de
Updated Date:
2017-12-06
Status:
connect
Name Servers:
ns-cloud-c1.googledomains.com
ns-cloud-c2.googledomains.com
ns-cloud-c3.googledomains.com
ns-cloud-c4.googledomains.com

Technical Contact
Name:
123-reg Limited
Street:
5th Floor, The Shipping Building
Old Vinyl Factory, 252-254 Blyth Road
City:
Hayes
Postal Code:
UB3 1HA
Country:
GB
Phone:
+44.3454502310
Fax:
+44.8709126612
Email:
email@123-reg.co.uk

Dateianhänge
    😄