Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
MichaelUM

Vodafone kauft Unitymedia

Heute hat unsere Muttergesellschaft den Kauf von Unitymedia durch Vodafone bekanntgegeben.
Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft mit noch besseren, konvergenten Angeboten für Kommunikation und Entertainment.

Lest mehr hier: https://www.unitymedia.de/aktuelle-mitteilung

Bitte nutzt dieses Thema für jeglichen Austausch dazu.
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
685 Kommentare
2019-11-09T15:49:31Z
  • Samstag, 09.11.2019 um 16:49 Uhr
rv112:
Hemapri:
rv112:
Nun die erste Aussage war dass der Tarif nicht auf eigene Endgeräte gebucht werden kann. Mein Modem wurde nun auch nicht automatisiert provisioniert, sondern per Hand. Ich weiß nicht ob es daran liegt dass es nun doch ging oder nicht. Müsste mal jemand gegentesten. 

Das war nie eine offizielle Aussage, sondern nur die falsche Aussage eines Hotline-Mitarbeiters. Man kann immer eigene Endgeräte nutzen. Das ist eine gesetzliche Grundlage und kann nicht ausgehebelt werden.

MfG

Vielleicht wusste er ja auch schon mehr  




"Klar ist indes, dass manchen Providern die freie Routerwahl ein Dorn im Auge ist, weil sie Einnahmen mindert. In der Vergangenheit haben manche Provider, die vor dem aktuellen TKG über die Routerwahl selbst bestimmt hatten, billige oder technisch überholte Geräte zu erhöhten Preisen abgegeben, Gebühren auf die Freischaltung der WLAN-Funktion erhoben (z. B. 5 Euro monatlich) oder mit funktionsbeschnittenen Routern verhindert, dass Kunden fremde Telefonie-Anbieter (VoIP) mit günstigeren Konditionen nutzen. Mit einem frei aus dem Handel bezogenen Router lässt sich das nicht machen, darüber verfügt der Kunde allein. Manche Provider wünschen sich auch weniger unterschiedliche Router an ihren Anschlüssen, weil das ihre Support-Kosten senkt." <<< Das ist nämlich der wahre Grund. Geht alles um Einnahmen/so viel Gewinn machen wie möglich und die Kunden ausbeuten!
2019-11-11T13:33:25Z
  • Montag, 11.11.2019 um 14:33 Uhr
Hemapri:
Man darf den Ausbau von DOCSIS 3.1 nicht mit dem Gigabit-Tarif gleichsetzen. Der DOCSIS 3.1-Ausbau wird bis Jaresende flächendeckend abgeschlossen, trotzdem ist noch nicht überall der Gigabit-Tarif möglich, weil viele Segmente auf Grund ihrer Auslastung dafür nicht geeignet sind. Der DOCSIS 3.1-Ausbau erfolgt in allererster Linie, um durch den verstärkten Einsatz von DOCSIS 3.1-Geräten die EuroDOCSIS 3.0 Downstream-Kanäle zu entlasten.

MfG

Ich setze das auch nicht gleich.... dann haben 3 verschiedene Quellen bei UM entweder keine Ahnung oder mich angelogen. Ich habe explizit gefragt, ob es schon DOCSIS3.1 an meinem Standort gibt und wenn nicht, wann damit zu rechnen ist. Denn davon hing die Wahl meiner Fritzbox ab... die Aussage war: "nicht vor 2025". Somit habe ich noch die Fritzbox 6490 genommen, die ja bekanntlich nur DOCSIS3.0 beherrscht und wesentlich günstiger ist.
2019-11-23T11:11:56Z
  • Samstag, 23.11.2019 um 12:11 Uhr
2019-12-01T17:12:08Z
  • Sonntag, 01.12.2019 um 18:12 Uhr
2019-12-03T18:39:26Z
  • Dienstag, 03.12.2019 um 19:39 Uhr

Hallo ihr


Vodafone bringt Deutschlandradio zurück ins Unitymedia-Netz


https://www.digitalfernsehen.de/top-news/vodafone-bringt-deutschlandradio-zurueck-ins-unitymedia-netz-550448/


MfG

Mops21^-2

Dateianhänge
    😄