Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools Matomo zur Verbesserung des Angebots. Mit Zustimmung hilfst Du uns unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank!   Erfahren mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
935936302

Warte bereits 7 Monate auf Hausanschluss / kann wer unterstützen?

Liebe Community, ich hoffe hier jemanden zu finden, der mich unterstützen kann. Oder nur einen Tipp hat, am Ende evtl. zumindest moralische Unterstützung bietet 😟. Warte seit Oktober auf einen Hausanschluss (kein Neubau -Haus ist 10 Jahre alt). Im Detail: Am 13.10. habe ich einen 2play 120 bestellt. Bisher kein Hausanschluss vorhanden, aber möglich. Am 10.11.16 dann war ich mit UM einig und habe einen fehlenden detaillierten Lageplan nachgereicht. Am 18.1. schrieb mir eine Firma SAG (Disponent), dass eine Baufirma EGK für meinen Anschluss zuständig sein soll. Kontakt wurde hergestellt. Am 31.1. war ich dann auch mit EGK einig, hatte Bilder der Gegebenheiten eingereicht und sollte den Anschluss am 9.3. endlich erhalten. Seitdem befinde ich mich in einer Odyssee und habe keinen Anschluss. Zweimal hat mich EGK bereits einfach versetzt, mich für einen Installationstermin nach Hause bestellt und dann aber ohne eine Info sitzen lassen. Nach Beschwerde wurde mir jeweils von EGK gesagt, dass ein Prio A Fall dazwischen gekommen wäre. Man melde sich mit einem Folgetermin. Ich warte seit Monaten auf einen dritten Versuch den Anschluss zu bekommen und erhalte keine Info, trotz unzähliger Nachfragen. EGK meldet sich nicht, ist sehr schwer erreichbar. Hauptsächlich kommuniziere ich daher über UM, die mein "Vertragspartner" sind. Man habe keinen anderen Partner als EGK. Bestimmt 20 Telefonate und Emails habe ich mit UM geführt. Man will den Fall eskaliert haben, doch ich erhalte einfach keinen neuen Termin und folglich keinen Anschluss. Die anderen Parteien meines Hauses warten und verlassen sich auf mich, da ich stellvertretend den ersten Vertrag für unser Haus bestellt habe, um UM im Haus zu erhalten. Kann mir hier jemand helfen? Von Drohungen ggü EGK oder UM halte ich nichts und möchte auch keine Anwälte bemühen, falls jemand den Tipp hätte. Dazu sind Streitwert und Aufwand viel zu gering, mir entstehen kaum Kosten, aber viel Ärger.

Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
10 Kommentare
2017-05-11T14:34:31Z
  • Donnerstag, 11.05.2017 um 16:34 Uhr
Sollen doch einfach alle ein Anschluss im Haus bestellen dann geht evtl schneller weil gleich von mehreren Verträgen Termine gemacht werden.
2017-05-11T14:54:12Z
  • Donnerstag, 11.05.2017 um 16:54 Uhr
Ich habe kürzlich darüber nachgedacht das zu tun, aber ich habe auf meinem ersten Installationstermin fünf Monate gewartet und glaube daher nicht, dass dieser Weg eine große Beschleunigung bedeuten würde.

Schaden kann es andererseits aber auch nicht
2017-05-12T04:17:23Z
  • Freitag, 12.05.2017 um 06:17 Uhr
Ich denke mal, das geht bestimmt nur um ein kleinen Aushub vom Bürgersteig zum Haus.Auch bei einem Prio A Fall(Vip-Kunde,z.B. CDU-Abgeordneter im Wahlkreis) sollten Erdarbeiten schnell erledigt sein und nach einer Woche sollte es bei dir weiter gehen.Die werden ja da nicht monatelang herum-löffeln. 

Da stimmt etwas nicht. Hast du die Adresse von EGK?(hört sich an wie UCK,als ob da Kosovo-Albaner mit einer Schüppe sitzen), sind die noch im Handelsregister eingetragen?.Du solltest mal nachforschen ob es die noch gibt.5 Monate ist eine lange Zeit. Ich denke mal du solltest Druck ausüben und die Sache schriftlich klären + Fristsetzung(z.B. 2 Wochen,bei EGK,SAG und Unitymedia)

Sollte das nicht klappen,wäre eine Möglichkeit die Technik-Ranch anzuschreiben .Da gibt es den Georg Schnurer .https://www.facebook.com/Technikranch/ Der braucht aber auch schriftliche Grundlagen.Der ist auch Redakteur bei Heise (Ct-Magazin) Da kannst du dich auch melden,da gibt es immer so Themen wie "Vorsicht Kunde" Die greifen das mit Sicherheit gerne auf und bauen über die Medien ein Dialog mit Unitymedia auf.

Ich weiß nicht, Devot und Demutshaltung bringt bei Unitymedia gar nichts,weil es sind ja 5 Monate vergangen,also solltest du jetzt mal schweres Geschütz auffahren, sehe es als Herausforderung an und solltest dich nicht ärgern lassen.
2017-05-12T06:10:01Z
  • Freitag, 12.05.2017 um 08:10 Uhr
Vielen Dank für den Hinweis zur Technikranch!
Schaue ich mir gleich mal an.
2017-05-12T06:11:31Z
  • Freitag, 12.05.2017 um 08:11 Uhr
Wenn halt gleich mehrere bestellt haben zeigt das ja auch, dass mehr Geld verloren geht wenn sie zu lang warten. Das schadet auf kein fall
2017-05-18T09:03:13Z
  • Donnerstag, 18.05.2017 um 11:03 Uhr
Leider keine news, habe endlich diese EGK Jungs erreicht. Eine nette Dame wollte Akteneinsicht nehmen und sich melden, das ist eine Woche her.

Den Disponenten, der im Auftrag von Unitymedia diese EGK eingesetzt hab, habe ich auch kontaktiert, er wollte beschleunigen, doch bisher kein Erfolg.

Werden nun weitere Verträge für unser Haus beauftragen, um so noch etwas mit Umsatz zu winken... traunige Geschichte das Ganze.
2017-05-19T08:55:49Z
  • Freitag, 19.05.2017 um 10:55 Uhr
So, gibt gute Neuigkeiten...!
Dienstag 23.5. 9.30 Uhr soll der Anschluss kommen. 

Mein Wohnungsnachbar hatte nochmal EGK angerufen und ich noch eine interessante Idee...

Ich habe gestern die Abteilung Presse und Unternehmenskommunikation von Unitymedia angeschrieben und mitgeteilt, dass sich mein Auftrag seit Monaten zieht und ich mich bereits gezwungen sah, die Öffentlichkeit über Foren zu informieren.
Das führt zu einem Imageschaden für Unitymedia, welcher durchaus vermeidbar wäre und jederzeit abgestellt werden könnte.

Ich dachte die Presseleute würde das vielleicht interessieren. Wenn man den ganzen Tag am Image seiner Firma feilt, dann hört man es sicher nicht gern, dass andere Firmen einem das Image kaputt machen. Vielleicht liest ja jemand von UM Presse & UK mit, dann danke für die Hilfe!

Prompt erhielt ich nach meiner Email einen Termin von EGK und heute rief mich außerdem Firma SAG an, welche die Subunternehmer (EGK) einteilt. Meine Email wäre... angekommen.

SAG hat bisher schon keinen schlechten Eindruck auf mich gemacht - ich hätte die schon vorher besser einbinden sollen.
Aussage SAG: Man kümmert sich nun auf Teamleiterebene drum. Sollte EGK Dienstag nicht anrücken, dann soll ich Bescheid geben und man geht auf EGK zu und verlegt den Anschluss selbst.

Das klingt doch gut, bin gespannt.

2017-05-19T09:46:15Z
  • Freitag, 19.05.2017 um 11:46 Uhr

Um mal die Realismusbrille aufzusetzen:


Eine Pressestelle ist dazu da, das Unternehmen nach außen zu vertreten und Informationen auszuspielen. Nicht um irgendein Image "zu retten". Demnach wird das dort keinen interessieren, wenn sich irgendeiner im Netz beschwert, denn "die Öffentlichkeit" wird auch nicht über einen Forenbeitrag informiert. Da misst man sich ja ganz schön viel Bedeutung bei, wenn man denkt, man würde solch skandalöse Enthüllungen ans Tageslicht bringen als einer von 50 Forenbeiträgen am Tag.

2017-05-19T10:12:33Z
  • Freitag, 19.05.2017 um 12:12 Uhr

Deshalb heißt die Abteilung auch Presse und UK.
UK managed den Ruf.

Fakt ist, dass SAG die Email erhalten hat und reagierte. Den Rest muss jeder für sich interpretieren. Ich wollte nur von der Aussicht auf Lösung berichten, als Dank für die hilfreichen Tipps, die ich bekommen habe.

2017-07-04T08:03:41Z
  • Dienstag, 04.07.2017 um 10:03 Uhr
Kann nun vermelden, dass der Anschluss verlegt und aktiv ist.

Satte 125.000 kommen im Download durch, alles wunderbar.