Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Bumbalu

Ohne meines Wissens ein neues Produkt dazukommen

Hallo kann das sein, dass mann ohne meines Wissens ein neues Vertrag was ich nicht brauche einfach dazubucht. Digitales Kabelanschluss brauch ich nicht und Statt 19.99 Euro  die Rechnung jetzt 41,00 € ist.

Beim Kundenservice angefangen ich soll denn Vertrag Widerrufen, wieso soll ich etwas Widerrufen was ich nicht abgeschlossen habe.

Die Verbraucherzentral ist informiert und mein Anwalt wierd auch noch informiert. 


Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
7 Kommentare
2019-06-20T16:13:08Z
  • Donnerstag, 20.06.2019 um 18:13 Uhr
Heeey,

Hattest du villt ein Anruf erhalten zur Nachfrage ob du TV schaust?

Ps. Spar dir deinen Aufwand mit was weiß ich alles. Stornier den Vertrag bei Unitymedia und teile denen mit worüber du TV schaust.

Mit freundlichen Gruß
Justin
2019-06-20T16:46:15Z
  • Donnerstag, 20.06.2019 um 18:46 Uhr
Hallo
Nein kein Anruf nichts.
Ich habe kein Festnetztelefon am handy auch nicht.
Ich habe es erst gemerkt wo es abgebucht wurde
2019-06-20T17:45:52Z
  • Donnerstag, 20.06.2019 um 19:45 Uhr
Hm. Karte im Brifkasten gehabt? Bzw ein Erinnerungsbrief das du Unitymedia mitteilen sollst worüber du tv schaust?

Worüber schaust du den Tv?

Mit freundlichen Gruß
Justin
2019-06-20T22:10:48Z
  • Freitag, 21.06.2019 um 00:10 Uhr
Vollkommen egal, worüber er TV schaut und ob überhaupt. Wenn er keinen Kabelanschluss gebucht hat, dann ist der Vertrag unrechtmäßig zustande gekommen. Der Kunde hat dann auf jeden Fall das Recht, diesen stornieren zu lassen. Wie bereits langläufig bekannt ist, stellen hier windige Vertriebspartner solche Aufträge, aangeblich im Namen des Kunden, bei UM ein, um dafür eine Provision zu kassieren. Die handeln nach dem Motto, Versuchen kann man es ja mal, vieleicht merkt es ja niemand.

MfG
2019-06-20T23:07:32Z
  • Freitag, 21.06.2019 um 01:07 Uhr
Genauso, wo ich bei Kundencenter angerufen habe sagten Sie mir ich soll den Vertrag Widerrufen und das habe ich gemacht , drei tage später kommt Mail.. Die Widerrufsfrist von 14 Tagen ist bereits abgelaufen. Möchten Sie zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen schreiben sie uns.hahaha.
manchmal denke ich das ich in falschen Film bin.
2019-06-21T07:50:03Z
  • Freitag, 21.06.2019 um 09:50 Uhr
Das ist doch vollkommen korrekt so. UM geht davon aus, das der Kunde den Auftrag willentlich gestellt hat. Ein Wideruf ist die Rücknahme dieses willentlichen Auftrages. Wenn der Auftrag vertragswidrig zustande gekommen ist, gibt es weder einen Vertrag, noch eine Widerrufsfrist. Ein Widerruf ist gar nicht notwendig. Das UM hier entsprechend vertraglich reagiert, ist nachvollziehbar, denn bei denen ist ein echter Auftrag eingegangen. UM ist davon in Kenntnis zu setzten. dass nie ein Auftrag erteilt wurde und wenn ein solcher eingegangen ist, dieser rechtswidrig zustande gekommen ist und man sich rechtliche Mittel vorbehält.

MfG
2019-06-25T07:11:49Z
  • Dienstag, 25.06.2019 um 09:11 Uhr

Dateianhänge
    😄