Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Eribork

Laut Vormieter soll der Anschluss langsam sein

Hallo,

meine Freundin und ich ziehen um. Die Kabelgrundgebühr ist in den Nebenkosten enthalten, daher liegt es für uns nahe auch bei Unitymedia Kunde zu werden (3 Play Start). Unser Vormieter und der Vemieter meinten allerdings, der Anschluss sei sehr langsam. Könnte dies daran liegen, dass sehr viele Mietsparteien sich den Anschluss teilen? Gäbe es eine technische Lösung, die uns keine Mehrkosten verursacht? Und was ist, wenn wir den Vertrag abschließen und merken, dass die Geschwindigkeit nicht der Produktbeschreibung entspricht? Kümmert sich Unitymedia dann um das Problem oder kämen wir aus dem Vertrag raus?

Viele Grüße und bereits besten Dank
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
1 Kommentar
2017-02-08T12:44:06Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Mittwoch, 08.02.2017 um 13:44 Uhr
So was liegt nicht an der Anzahl Mietparteien.
Entweder ist da technisch nicht in Ordnung, das kann man aber anhand von Daten sehen
oder das Gebiet ist einfach überbucht (in diesem Fall wird UM irgendwann einen "Nodesplit" machen)

Hintergrund: Es teilen sich 500-1000 Kunden eine Leitung. Wenn viele diese Leitung gleichzeitig extensiv nutzen, kann es zu Geschwindigkeitseinbrüchen kommen. Wenn dies oft passiert, macht UM diesen Nodesplit. Danach ist die Anzahl von Brauchern an der Leitung halbiert.
Man merkt das daran, dass man tagsüber die volle Speed hat und zur Primetime (18:00 bis 22:00 Uhr) deutliche Einbrüche vorhanden sind.

Man müsste also schon detailierter wissen, was der Vormieter meint.
Viele sind z.B. enttäuscht, dass die WLAN-Leistung deutlich unter den Erwartungen bleibt.
Das hängt zum einen damit zusammen, dass viele UM-Geräte kein sehr gutes WLAN integriert haben und zum anderen, dass es auch für die Clients und die WLaneinrichtung schon eine größere Herausvorderung ist, 100Mbit oder mehr tatsächlich am Client anliegen zu haben.

Wenn die Geschwindigkeit dauerhaft nciht der Produktbeschreibung entspricht, hast du Anspruch auf Sonderkündigung. Siehe hierzu die AGB, da sind auch die Werte hinterlegt (immer mit GBit-Lan gemessen).