Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
gerdseiter

Entschädigung wegen Cashbackwegfall durch unerlaubte Stornierungsmeldung

Folgendes habe ich an Unitymedia geschrieben:

mein Vertrag den ich über Check 24 am 28.1.19 abgeschlossen habe, wurde
von Ihnen am 31.1.19 mit Grund 88 storniert. 
Gleichzeitig haben sie einen neuen Auftrag  eröffnet.

Beide Vorgänge habe ich nicht veranlasst.

Durch das Stornieren ihrerseits ist der Auftrag bei Check 24 auch storniert ausgewiesen.

Was für mich einen Schaden von 150 Euro ,den ich als Cashback erhalten sollte ,bedeutet .

Diesen Schaden und Nachteil habe ich nicht zu Verantworten und bitte sie
mir als Neukunde (unglücklicher Neukunde) einen kundenfreundlichen
Lösungsvorschlag und Schadensersatz zu leisten.

Hatte jemand eine ähnliche Situation oder Vorgehensweise.
Wer kann mir helfen?
An wen ausser Kundenservice und Anwalt kann ich mich wenden?

Grüsse Gerd
Speichern Abbrechen
Konnte dir geholfen werden?
  • Ja
Dieser Beitrag wurde geschlossen.
Es ist nicht möglich, Kommentare zu schreiben. Du kannst aber jederzeit eine Frage stellen.
Frage stellen
13 Kommentare
2019-02-09T11:47:41Z
  • Samstag, 09.02.2019 um 12:47 Uhr
Der Stornogrund 88 ist nur in einem Kontakt mit dem Kundenservice aufzuklären. Am besten per Chat oder mit dem Social Media Team Unitymedia Hilfe per PM auf Facebook/Twitter.

Mit fällt spontan nur die Frage ein, ob vielleicht in den letzten 3 Monaten in dem Haushalt ein Unitymedia-Anschluss bestanden hat ? Es gibt verschiedenen Gruende, die eine Provision fuer den Vermittler und damit auch eine Cashback-Gewaehrung ausschließen.

Ggf. innerhalb von 14 Tage einen Widerruf veranlassen.
2019-02-09T11:58:30Z
  • Samstag, 09.02.2019 um 12:58 Uhr
das ist ein Einfamilienhaus,wo noch nie ein Kabelanschluss oder
Verteiler von Unitymedia sich befand.(nur Aussenerdanschluss. Techniker
war vorort und hat alles neu instlliert.

der
Cashback Verlust bei Ckeck24 kam durch eine interne Auftragsstornierung
(Unitymedia)Grund 88 zustande.  Der Auftrag wurde an Check24 als
storniert zurückgemeldet,gleichzeitig hat Unitymedia hausintern einen
neuen Auftrag eröffnet.

Aber durch die Stornierung bezahlt mir Check24 den Cashback nicht.


Widerruf schlechte Lösung da Rufnummerportierung schon am laufen ist.
Möglicherweise fällt die Nummer dann raus.(bestehtschon seit mehr als 20J.)

Chat , dem Social Media Team Unitymedia Hilfe per PM auf Facebook/Twitter bekam ich keine Antwort oder wurde mir Widerruf vorgeschlagen
2019-02-09T12:13:00Z
  • Samstag, 09.02.2019 um 13:13 Uhr
Zunächst sollte ja der Vermittler Check24 mit ins Boot genommen werden. Er muesste trotzt interner Auftragsstornierung auf seine Provision bestehen. (die Erstvermittlung erfolgte ja durch diesen Vermittler) Hat Check24 Provision bekommen, können die einen Teil als Cashback weiterreichen.

Vielleicht gibt es bei Check24 eine Arbeitsgruppe, die speziell solche Faelle bearbeiten. Vertragspartner fuer CashBack ist halt Check24.

Vielleicht ist Unitymedia auch bereit, einen Rabatt auf deinen Vertrag einzuräumen. Den könntest du mit der Widerrufsabteilung bei einem Widerruf aushandeln.
2019-02-09T12:19:45Z
  • Samstag, 09.02.2019 um 13:19 Uhr
Für check24 ist der Fall erledigt,sie haben eine Stornierung erhalten.

Habe inzwischen noch über europäischen Verbrauerschutz einen Onlineschlichter eingeschalten.

Vorschlag mit der Widerrufsabteilung zu sprechen ,werde ich noch machen
2019-02-09T12:39:18Z
  • Samstag, 09.02.2019 um 13:39 Uhr
ok ,leider war der Erfolg bei der Widerrufsabteilung erfolglos.

sie können in den Fall nicht mehr eingreifen, da er schon bei dem Beschwerde Management vorliegt. ich müsste auf Antwort warten.
2019-02-09T12:49:37Z
  • Samstag, 09.02.2019 um 13:49 Uhr
gerdseiter:
ok ,leider war der Erfolg bei der Widerrufsabteilung erfolglos.

sie können in den Fall nicht mehr eingreifen, da er schon bei dem Beschwerde Management vorliegt. ich müsste auf Antwort warten.

Viel Erfolg in der Angelegenheit ! Die Bearbeitung der Beschwerde hat natürlich keine aufschiebende Wirkung fuer die Frist fuer einen evtl. Widerruf.
2019-02-09T13:07:05Z
  • Samstag, 09.02.2019 um 14:07 Uhr
Danke für den Hinweis.
Werde weiter berichten
2019-02-11T08:18:25Z
  • Montag, 11.02.2019 um 09:18 Uhr
Setz dich am besten nochmal mit Check24 in Verbindung. Sie werden dann UM anrufen. Wie schon vorher geschrieben wurde, haben die an diesem Fall auch ein großes Interesse, dass das alles richtig abläuft, weil der Vertrag ja eigentlich über sie zustande kam. Sie helfen dir auf jeden Fall weiter – war bei mir auch so ein ähnlicher Fall und es hat letztendlich geklappt und ich hab meinen Cashback bekommen.
2019-02-11T08:31:35Z
  • Montag, 11.02.2019 um 09:31 Uhr

Hab ich schon gemacht,hatte mein Anwalt auch vorgeschlagen.

Hoffentlich klappts auch bei mir,dass ich den Cashback bekomme.

2019-02-11T09:05:27Z
  • Montag, 11.02.2019 um 10:05 Uhr
Drück dir die Daumen! Kannst ja mal Bescheid sagen, wies ausging.