Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
MichaelUM

Neuigkeiten zum Fritzbox 6490 Firmware-Update

Liebe Community,

zahlreiche Anfragen haben uns in den letzten Monaten erreicht, in denen ihr euch nach einem Firmware-Update für die FRITZ!Box 6490 von AVM erkundigt habt.

Wir sind dazu im ständigen Austausch mit vielen Ansprechpartnern im Unternehmen und haben natürlich dort auch immer wieder für euch nachgehört und auf die in der Community laufenden Diskussionen verwiesen. Und auch die Kolleginnen und Kollegen dort sind natürlich nicht untätig, sondern testen sämtliche vom Hersteller bereitgestellten Versionen intensiv.

Wir wollen bei diesen Tests ganz sicher gehen, denn schließlich möchten wir zwar alle neuen Features so schnell es geht zu euch bringen, auf der anderen Seite müssen wir sicherstellen, dass es zu keinen unvorhergesehenen Schwierigkeiten kommt und zahlreiche Kunden vielleicht völlig ohne Dienste dastehen. Deshalb drehen wir dann doch lieber eine oder auch fünf zusätzliche Runden oder überspringen auch mal eine Firmware-Version.

Wir freuen uns, euch mitteilen zu können, dass voraussichtlich innerhalb des zweiten Quartals (ja, wir sprechen von 2018 ) eine neue Version bereitstehen wird. Welche Version es dann genau sein wird (und den konkreten Termin, sobald wir ihn dann verkünden können), erfahrt ihr wie immer zuerst hier

Bis es soweit ist, bitten wir um Verständnis, dass wir keine "Wasserstandsmeldungen" abgeben werden.

 

Speichern Abbrechen
  • 0
    Unfassbar
  • 0
    Her damit
  • 0
    Ganz nett
  • 0
    Naja
  • 0
    No way
40 Kommentare
2018-02-10T14:27:18Z
  • Samstag, 10.02.2018 um 15:27 Uhr
Wäre ja schön, wenn man dann auch einen USB-Hub mit externer Stromversorgung für mehrere USB-Festplatten anschließen könnte, ohne dass dann die Anrufernummern nicht mehr auf die Displays der Telefone und Faxgeräte weitergeleitet werden. Hat bei der FB 6360 schließlich auch funktioniert, nur bei der FB 6490 klappt es nicht.
2018-02-11T16:39:43Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 17:39 Uhr
Wenn sich UM mal so auch um die Kunden kümmert, die einen eigenen Router haben. Aber das wird wohl nicht passieren, da das Unitymedia nicht recht kam. Das merkt man immer wieder an dem Support. Wenn ein Fehler vorliegt ist es immer der Kunde der Schuld ist. Im Forum kann man sehr sehr viele Menschen schreiben sehen, die alle das gleiche Problem mit der Fritzbox haben. Nämlich kein Telefon. Es lässt sich irgendwie nicht registrieren. Komisch. Obwohl die SIP Daten stimmen sollen, die der Kunde zur Verfügung gestellt bekommt. Und es sind immer die gleichen Antworten der Hotline,, Router neu Starten oder noch besser, auf Werkseinstellung zurück setzen. Das hat meinen Router jetzt seit gut 4 Tagen nicht mehr erreichbar für Telefon gemacht. Ich hätte den Router nie zurück setzen müssen, da eine Hauptleitung kaputt war und ich diese Info nie bekommen habe. Doch, später von einem Nachbarn. Und der von der Hotline. Krass. Und nun werde ich alleine gelassen mit meinem Problem. Obwohl ich dafür nicht schuldig bin. Ich bin echt enttäuscht, über so wenig Kundenservice. Jetzt habe ich wieder die Connect Box bestellt, wo man mir auch mal eben 30 Euro abknöpft. Jetzt muss ich meinen Stiefsohn erklären warum er nicht mehr gutes WLAN in seinem Zimmer hat. Womit ich ihn aber davor schütze, später zu einer Firma zu gehen, die nur Service gibt, wenn er sich voll und ganz abhängig von ihr macht. Also keinen eigenen Router Herrlich.
2018-02-11T18:18:05Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 19:18 Uhr
Naja, Unfähigkeit ist kein Alleinstellungsmerkmal von UM.
Als ich noch DSL-Kunde des rosa Riesen war, habe ich exakt die gleichen Sprüche gehört.

- Der Fehler liegt an ihrem Router!
- Haben sie es schon mit aus- und einschalten probiert?
- Haben sie schon den Router auf Werkseinstellungen zurückgesetzt?

Irgendwann habe ich dann aufgegeben, und mir dann einen von deren Chinakrachern mit dem rosa T gekauft.

Als dann bei der nächsten Störungsmeldung die Frage kam, von welchem Hersteller, denn der Router käme, und ich geantwortet habe "Keine Ahnung, da ist aber ein rosa T drauf", und dann sofort die Antwort kam "Oh, dann kann es ja am Router nicht liegen", war ich dann irgendwie sprachlos ...

Letztendlich - wie schon bekannt - hat man als Kunde eines Mietgerätes keine Ansprüche auf eine Firmware, da das Teil UM gehört.
Man könnte natürlich auf Ideen kommen, dass es UM gut in den Kram passt, wenn die UM-Kunden Probleme mit dem eigenen Router haben, weil da der Support sagen wir mal "etwas schleppend" läuft.

Aber wer kommt schon auf solche Ideen?!
2018-02-11T18:56:28Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 19:56 Uhr

Das ist längst überfällig. Speziell die 6490 mit Fritz OS 6.50 hat einen hässlichen Bug. Das Update ist längst überfällig. Warum das jetzt noch einmal ein halbes Jahr dauern soll versteht wohl auch keiner.

Der Bug ist älter als ein Jahr. Ich habe bereits Beschwerde  bei der  Bundesnetzagentur eingereicht.

2018-02-11T20:57:12Z
  • Sonntag, 11.02.2018 um 21:57 Uhr
Das alte Problem des Kunden: solange ein Dienstleister nicht zu etwas gezwungen wird, macht er es auch nicht, wenn es mit Arbeit und/oder Kosten verbunden ist.

Ist aber allgemein so.
2018-02-12T22:35:08Z
  • Montag, 12.02.2018 um 23:35 Uhr
WTF?
Was zum Teufel wollt ihr denn da testen?!
Die Firmware wird doch von AVM getestet herausgebracht!
Und was denn für neue Features? Zwangskastration auf > 6.50 porten oder was?
Die Features programmiert AVM und nicht ihr. Stellt euch bitte nicht so innovativ da.
Was macht ihr den ganzen Tag in eurer Firmwareabteilung?
Es kann doch nicht so schwer sein eine neue Firmware von AVM auf eure config-Server zu schmeissen.
Für die Kastration der Box (Kein DVB-C, Kein LAN1 als WAN (<-- Warum?!)) könnt ihr doch AVM fragen. Die schaffen es ja regelmäßig Updates getestet herauszubringen.
Hört auf uns hinzuhalten, uns irgendwelche Ausreden und Märchen auf den Tisch zu legen und macht mal endlich eure Arbeit.

2018-02-13T13:11:37Z
  • Dienstag, 13.02.2018 um 14:11 Uhr
@Valen woher hast du deine Version in Form von 6.98?
2018-02-13T16:57:57Z
  • Dienstag, 13.02.2018 um 17:57 Uhr
Na diese Nachricht ist ja mal eine, mit der ich inzwischen beim besten Willen nicht mehr gerechnet hatte. Leider ich die 6490 cable mit dem OS 6.50 auf einem steinzeitlichen, die technischen möglichkeiten der Box extrem beschränkenden, Softwarestand.

Sollte tetsächlich eine MESH-Firmware angedacht sein, stehe ich als technisch sehr versierter Kunde, mit umfangreicher MESH-LAN-Konfiguration (hinter der UM 6490 cable, eine FB 7490 (Fritz-OS 6.93) als reiner MESH-Router, da hinter zwei AVM Repeater mit Fritz-OS 6.93 im MESH mit etlichen WLAN-Clients im LAN, gerne für Vorab-Praxistests einer Firmware von UM für die FB 6490 cable zur Verfügung, um UM und der Community helfend zur Seite zu stehen.

Aktuell fehlt mir jedoch der Glaube, dass hier trotz Ankündigung zeitnah etwas passieren wird!

2018-02-13T18:59:32Z
  • Dienstag, 13.02.2018 um 19:59 Uhr

@MichaelUM

wird der DVB C Stram auch in der neuen Firmware deaktiviert bleiben?

Gruß
onlinefan99

2018-02-14T09:42:19Z
  • Mittwoch, 14.02.2018 um 10:42 Uhr
Natürlich wird DVB-C auch in der neuen Firmware deaktiviert bleiben, da Unitymedia das TV gucken darüber unterbinden will, um Schwarzseher auszuschließen.

Das diese kein Stück auf die DVB-C Funktion und die restlichen sinnvollen kastrierten Funktionen der 6490 angewiesen sind und NUR die zahlenden Kunden damit bestraft werden, interessiert niemanden bei Unitymedia. Man muß nur die richtigen Pillen schlucken, dann macht das alles irgendwann auch Sinn. ^^

Dateianhänge
    😄