Diese Website verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.   Erfahre mehr.
Zustimmen
Gelöschter Nutzer
  • Gelöschter Nutzer

WiFispot ohne WLAN aktiv?

Ist der eigene WiFi Spot trotzdem aktiv nachdem man das eigene WLAN in der Connect-Box deaktiviert hat und wo kann man das nachlesen?
Bevor Fragen kommen: ich bin freigeschaltet und kann es unterwegs auch nutzen.
Ich kann es nicht testen, weil in der Nachbarschaft mehrere WiFi Spots aktiv sind - alle logischerweise mit der selben SSID.
Also nur ja oder nein und die Quelle dazu.
Speichern Abbrechen
13 Kommentare
2017-02-15T01:32:43Z
  • Mittwoch, 15.02.2017 um 02:32 Uhr
Die Frage ist gut,der Sachverhalt ist ein anderer.Nur Ja/Nein kann man nicht sagen,so ganz klar ist es nicht, wie bei Unitymedia herumgemurkst wird.

Es gibt zwei Wlan-Netze über deinen Router.Das ist der Wifi-Spot und dein privates Netz,mit deiner vergebenen SSID. In der Box ist aber nur hardwaretechnisch ein Wlan-Modul dh. beide Netze haben die gleiche Mac-Adresse(z.B. 00-2A-44..).Mit einem Wifi-Analyzer auf einem Smartphone, kannst du beide Netze(wifi-spot,priv SSID), mit der gleichen Parabel,gleichen Kanal und Mac-Adresse abrufen.Dann weißt du, ob es dein Router oder Netz ist ,oder auch nicht.Somit kannst du das von den Nachbarnetzen unterscheiden.

Stelle ich mein Wlan über ein TC7200 aus, so schaltet sich auch der Wifi-Spot ab.Ob kurz oder lang wird bei mir im Kundencenter der Wifi-Zugang deaktivert und extern kann ich nicht mehr darauf zugreifen.Grundvorausetzung ist ja,dass ich mein Router mit aktvierten Wlan zur Verfügung stelle.(der Sozial-Gedanke bei Unitymedia)

Um der Verwirrung jetzt mal so richtig ein Nährboden zu geben. Schalte ich mein Router für 3 Wochen aus,weil ich in den Urlaub fahre und ich z.B aus Überspannungschutzgründen, Blitz oder Gewitter den Stecker raus ziehe, soll die Hotlne bei einem Kunden kommuniziert haben, dass der Zugang zum Wifi-Spot nicht deaktviert wird.Der Zeitrahmen ist aber nicht so ganz klar....

Meine Freundin schaltet Nachts den Router aus, da war bis jetzt keine Deaktivierung.

Zur Connectbox: Bis jetzt ist mir noch nicht bekannt, dass die Connect-Box für den Wifi-Spot frei geschaltet ist.Angeblich soll da noch ein Firmwareupdate kommen.Anhand einer Hotlineaussage soll es auch technisch nicht möglich sein.Bei manchen können aufgrund des bestellten Paketes auch der Wifi-Spot genutzt werden,obwohl es technisch nicht gehen soll.Also, keine zuverlässige Information,auch nichts zum Update der Connectbox.Wiedersprüchliche Aussagen Hotline oder Community etc...mir fehlt hier die Transparenz.

Mir ist nur bekannt das es beim TC7200 geht, einige Fritzboxen jetzt frei geschaltet worden sind und bestimmte Horizonboxen.Die Connectbox meines Nachbar, der hat den Vertrag letztes Jahr im Sep2016 abgeschlossen, lässt sich auch nicht der Wifi-Spot im Kundencenter aktvieren. Die Connectbox sendet kein Wifi-Spot-Signal aus.Ich bin der einzige mit einem TC7200  im Haus.

Willkommen bei Unitymedia, ob du es jetzt aktivierst oder nicht..ist irrelevant, weil du eine Connectbox hast...Vielleicht kommt ein Update und Freischaltung und dann gilt es wie beim TC7200, schalte ich es aus, wird mein Zugang über eine längeren Zeitraum deakviert..

Wie würde Herr Sträter (der mit der Mütze) sagen...so ganz weiß das auch keiner, in diesem Sinne...😃 


2017-02-15T02:56:44Z
  • Mittwoch, 15.02.2017 um 03:56 Uhr
Kleines Update: 
Mein Wissen und Nachstellungen basieren auf ein TC7200 und sind jetzt ca. 4 Monate alt. Wenn man im Routermenü das WLan deaktiviert, so belibt der Wifi-Spot aktiv. Vor 3-4 Monaten war das nicht so.Da war alles aus. 

Nach dem ich mal den Wifi-Analyzer gestartet habe, habe ich auch festgestellt, dass Unity jetzt auch zwei unterschiedliche Mac-Adressen verwendet. Es sind nur jeweils zwei Ziffern am Anfang und Ende geändert worden. Man erkennt es nur an dem gleichen Kanal und Sendestärke.War vor Monaten auch anders, denn das ging alles über eine Mac-Adresse.

Der Wifi-Spot wird über 5 GHZ und das 2,4 GHZ übertragen.Vor einem halben Jahr war es nur über das 2,4GHZ möglich.
2017-02-21T10:31:05Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 21.02.2017 um 11:31 Uhr
  • zuletzt editiert von MichaelUM
Hallo Horst,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Es scheint tatsächlich so, dass die Connect-Box noch keinen Hotspot unterstützt. Beim WiFi-Analyzer sind nur die Nachbarn zu sehen. Auch auf der FAQ-Seite von Unitymedia steht das so - wobei dies nicht zwingend aktuell sein muss.
Die *** von Facebook-"UM hilft" antworten:
============
Der Wifi Hotspot kann nur verwendet werden, wenn man das eigenen WLAN auch bereitstellt. Infos findest du auch hier:

https://app.unitymedia.de/service/index.html/faqs/search?utf8=%E2%9C%93&layout=&search%5Bwords%5D=Wifi+Spot&contact_link=&topic%5B%5D=
============

Diese Antwort halte ich wie eigentlich fast alles bei FB für Unsinn. Die Volltrottel haben die Frage erst gar nicht verstanden und schreiben halt irgendwas. Eine Antwort ist dort natürlich auch nicht zu finden.
😟
Also im Kundencenter bin ich freigeschaltet - mein WLAN ist aus und ein WiFi-Spot ist weder jetzt noch bei aktiviertem WLAN zu sehen.

Mal schauen wie es weitergeht.
2017-02-21T12:40:52Z
  • Dienstag, 21.02.2017 um 13:40 Uhr
*Also im Kundencenter bin ich freigeschaltet * OK, dann kannst du das nur in der Nachbarschaft ausprobieren,scheinbar kannst du das nutzen.auch ohne eigenen Möglichkeiten deines Routers.Zugangsdaten kennst du ja, und die EAP-Methode bzw Authentifizierung.Das ist ja beschrieben,dann sollte es ja auch gehen.Aber das kommt immer auf das Paket an,was du bestellst, ob der Wifi-Spot aufgeführt wird.Aber so mittlerweile blickt da keiner mehr durch...

Das ist wieder typisch Unitymedia, ein Lockangebot(Profit zumachen), eben so, ohne weiteres über die Akzeptanz und feiwillige Verfügbarkeit der anderen Kunden hinwegsetzen und dann einfach die Neukunden ohne Berechtigung "aufschalten".Für mich ist das auch wieder so ein bitterer Beigeschmack. (Du bekommst eine Anhängerkupplung,kannst andere Anhängerkupplungen nutzen,aber es kommen Mitfahrer und hängen sich einfach daran,obwohl sie keine Anhängerkupplung haben)

Da müssen die sich nicht wundern, wenn dan einige das wiedersprechen.Dann müssen die den Wifi-Spot deaktvieren.Die Netzabdeckung wird dann immer weniger.Sei es denen ja gegönnt, aber um so mehr Wlan-Kanäle belegt werden ,um so weniger Bandbreite habe ich. Und zwar nicht über die gebuchte Bandbreite, denn da wird dein privates Netz auf die volle Bandbreite priotiesiert,sondern über das Überschneiden der WLan-Kanäle (oder Doppelbelegung des gleichen Kanales)Das merkt man schon,wenn alle am Wochende mit ihr Smartphone im Haus sind.Meist bis zu 20 Geräte von Horizonboxen, Fritzboxen, Smart-TVs,Dlinks, Easyboxen.Das Waln ist überlastet, dann zieh ich schon ein Kabel.
2017-02-21T12:53:24Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 21.02.2017 um 13:53 Uhr
  • zuletzt editiert von MichaelUM
Selbstverständlich geht es - das war nie die Frage.
Die Frage war, ob ich mein privates WLAN abschalten kann und trotzdem der WiFi-Spot aktiv bleibt. Bisher konnte mir das niemand beantworten - und testen kann ich es auch nicht.
Ich finde das Angebot von unitymedia im Gegensatz zu Dir aber gut - auch dass es automatisch freigeschaltet wird. Korrekt wäre natürlich, erst die Genehmigung einzuholen - aber dann wären keine 10% aktiv und das Projekt wäre gescheitert. So jedoch wird endlich im ganzen Ländle ein nie dagewesenes WLAN-Netz geschaltet. Deine Nachteile halten sich in Grenzen. Stimmt schon dass sich die Kanäle blockieren und es kostet sogar minimal mehr Strom. Zu Hause nutze ich aber eh überwiegend LAN - damit kann ICH jetzt leben. Mag jeder anders sehen.
Meine Frage ist trotzdem nicht beantwortet - die *** **** bei FB schreiben ja nur Mist!
Schönen Tag noch.
2017-02-21T14:41:05Z
  • Dienstag, 21.02.2017 um 15:41 Uhr
Hallo Neukunde,

ich habe deine Beiträge entschärft. Wir dulden hier keinerlei Beleidigungen und im Falle einer Wiederholung muss ich dich leider aus der Community ausschließen.
2017-02-21T15:53:41Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 21.02.2017 um 16:53 Uhr
ja vielen Dank für den Hinweis - bei **** darf sich jeder selbst etwas ausdenken und dort einsetzen. Das klappt so schon.
2017-02-21T16:14:41Z
  • Dienstag, 21.02.2017 um 17:14 Uhr
Das Thema "eigenes WLAN abschalten" war vor allem mit der Einführung stark umstritten.
Nach den ursprünglchen Richtlinien war es untersagt, das WLAN abzuschalten.
Wenn WLan länger abgeschaltet ist, wird der Account gesperrt. Unter "länger" verstand man ursprünglich schon ein paar Stunden.
Nach einer Abmahnung/Diskussion mit dem Verbraucherschutz NRW(?) wurde es relativiert.
https://app.unitymedia.de/service/index.html/faqs/f0081bf7-b2d4-4086-82b1-42884de53929?contact_link=&query=wifispot

Obwohl deine Frage damit nicht explizit beantwortet ist, lese ich es schon so, dass es ohne eigeschaltetes WLAN auch kein Wifispot gibt.

Überprüfen kann ich es nicht, da ich zum Glück nicht zum erlauchten Kreis der privaten Wifispotler gehöre.

Mich wundert nur, dass ich seit Ende letzten Jahres einen Wifispot-Account habe.
Eingerichtet ist er, nur habe ich bisher noch kaum praktischen Einsatz gefunden.
2017-02-21T16:25:47Z
  • Gelöschter Nutzer
  • Dienstag, 21.02.2017 um 17:25 Uhr
Hallo Hajodele,

in Deinem Link ist lediglich vom WLAN-Router die Rede - nicht vom privaten WLAN. Ich lese das so, dass ohne eingeschalteten Router kein Spot aktiv ist. So weit ich weiß, war es untersagt, den Router auszuschalten. Also ich lese das nicht so wie Du - kann sein - kann auch nicht sein. Deshalb ja meine Ursprungsfrage. Darauf findet sich bisher nirgends eine Antwort. Vielleicht wissen das die **** von Unitymedia selber nicht.

In meiner Region gibt es viele aktive Spots - selbst von meiner Wohnung aus habe ich einen. Da ich mobil nur 400 MB für 1.95 im Monat habe nutze ich das schon sehr gerne.

Warum "zum Glück nicht"? Wäre das so schlimm?
2017-02-21T16:28:19Z
  • Dienstag, 21.02.2017 um 17:28 Uhr
Siehst du, das fördert richtig die Kreativität und niemand fühlt sich auf den Schlips getreten 😀

Dateianhänge
    😄
    Ähnliche Fragen

    Wifispot TC7200

    Das TC7200 wurde lange ohne aktives WLAN ausgeliefert. Die Aktivierung kostete damals 30 Euro. Manche Kunden haben deshalb lieber einen eigenen... mehr

    WLAN Hotspot auf Samsung S3 Neo einrichten

    Wie kann ich das auf dem Handy einrichten ? Dachte ich hätte alles richtig gemacht, aber das Smartphone wählt sich nicht automatisch ein, wenn ein... mehr

    WifiSpot Düsseldorf Anmeldung nicht möglich

    Hallo, ich versuche mich seit 3 Wochen bereits im Wifispot anzumelden aber mein Handy verbindet sich nicht. Er findet das Netz und wenn ich alles... mehr

    WLAN Drucker wird nicht erkannt (offline); in der ConnectBox: Gerätename unknown

    Hallo, bin von "Clever Kabel 20" (ARRIS Kabelmodem + D-Link-WLAN-Router) auf "2play COMFORT 120" gewechselt (neue Hartware CONNECTBOX). Habe... mehr

    Erst-Installation

    Hallo , habe einen Anschluss auf dem Dachboden liegen. Hab aber keine Anschlussdosen im Haus. Nun meine Frage: Brauch ich für Internet und... mehr